Logo OPA-Stiftung

OPA Stiftung, Leutschenbachstrasse 75, 8050 Zürich, 044 305 31 48, info@opa-stiftung.ch

Kosten


Ein Schuljahr kostet ca. 

Fr. 30'000 pro Schüler.


Ca. 80 % der Jugendlichen finden
nach dem 2. OPA-Jahr den Weg in
den 1. Arbeitsmarkt.

News

Kosten

Die Stiftung finanziert sich ausschliesslich aus privaten Mitteln.


Sponsoren:

Wiederkehr Recycling AG Waltenschwil CHF 120'000
Verzinkerei Wollerau AG Wollerau CHF 100'000
Thommen AG Kaiseraugst CHF 30'000
Lurec AG Wylen b. Wollerau CHF 16'000
M.F. Hügler AG Dübendorf CHF 10'000
Gotthard Schnyder AG Emmen CHF 10'000
Heine Dietiker Wallisellen CHF 10'000


Weitere Kosten und Zahlen:

Ein Schuljahr kostet ca. Fr. 30'000 pro Jugendlichen und Jahr.
Es wird kein Schulgeld verlangt, dafür Einsatz und Wille zur Entwicklung.


Klasse II

In Klasse II starten ca. 80 % mit einer schlechten Schulbildung (Primarschulniveau) oder gar keiner Schulbildung (Flüchtlinge, die kaum lesen und schreiben können). - Engagierte Schüler schaffen es, nach zwei Jahren OPA-Training, auf ein EBA Niveau. Ziel dieser Klasse ist: Stabilisation der persönlichen Situation, solide Grundausbildung, Integration und schaffen von persönlichen Perspektiven.

20 % dieser Schüler sind nach einem Jahr OPA-Training fit für eine Lehrstelle EBS/EFZ und finden auch eine Anschlusslösung. Die meisten Schüler aus Klasse II bleiben jedoch ?zwei ?Jahre in der OPA.

Klasse I

In Klasse I werden Schulabgänger (8 oder 9 Jahre Schule) unterrichtet.Dies mit dem Ziel nach ?einem ?Jahr OPA fit für eine Lehrstelle und für den Eintritt ins Erwachsenenleben zu sein.

95% der Schüler aus Klasse I finden nach einem Jahr OPA eine Lehrstelle. 70 % beenden die angefangene Ausbildung auch.




© OPA Stiftung :: Impressum :: Sitemap :: d&p by webdesign markus gerber

::